NEU - Gadeglace

Neu gibt’s bei uns im Hoflädeli auch Gadeglace. Geniessen Sie bei uns eine ‘erfrischende’ Pause. 😊

Der Karlshof

Verkauf ab Hof

Sie wandern rund um Wil und haben Lust auf eine Pause? Die Ruhe geniessen, entspannen, ein feines Guetzli & einen Kaffee vor sich?
Da sind Sie bei uns genau richtig. In unserem Selbstbedienungslädeli bieten wir hausgemachte Gebäcke, Gadeglace, Kaffee, Süssmost vom Hof und weitere Getränke an. Einige Sitzgelegenheiten stehen für Sie bereit.
Für unsere Gebäcke verwenden wir Zutaten vom Hof, aus der Region oder wenn immer möglich aus der Schweiz.

Komplettiert wird unser Sortiment mit Eier vom Hof und Produkten aus Legehennenfleisch. 'Die Schweizer Henne'' steht für nachhaltigen Fleischgenuss. Aus schweizer Hennenfleisch werden erstklassige Produkte hergestellt. Bei uns erhälltlich: Landjäger und tiefgekühlt Burger, Bratwürste und Nuggets.

 

Unser Lädeli ist von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr für Sie geöffnet.

Wir und unser Betrieb

Wir produzieren nach den Richtlinien von Bio-Suisse. Uns liegt eine nachhaltige und tiergerechte Produktion unserer Futter – und Lebensmittel am Herzen.
Unser Betrieb liegt im Weiler Hölzli, etwas ausserhalb von Rossrüti der Gemeinde Wil SG. Von vielen Obstbäumen und Grünland umgeben geniesst man hier die Ruhe und Idylle. An schönen Tagen reicht die Sicht vom Alpstein bis zu den Glarner Alpen.
Der Betrieb ist seit Ende des 19. Jahrhunderts in Familienbesitz. Karl Schönenberger, der Urgrossvater von Philipp, gab dem Landwirtschaftsbetrieb seinen Namen. In dieser Zeit wurden auch die heutige Scheune und das Betriebsleiterhaus gebaut. Philipp ist auf dem Karlshof aufgewachsen und führt den Betrieb in fünfter Generation.
Philipp ist als Betriebsleiter für die Landwirtschaft und Elisabeth für den Bereich Direktvermarktung verantwortlich.
Ebenfalls auf dem Hof arbeiten Philipps Eltern mit. Bei Arbeitsspitzen dürfen wir auf Unterstützung der ganzen Familie zählen.

Gemeinsam haben wir noch einige Ideen, Ziele und Wünsche – wir sind gespannt, was unsere Zukunft bringt.

Das Karlshof-Team

Philipp Schönenberger

Elisabeth Schönenberger

Die Tiere auf dem Karlshof

Legehennen

Unser Bio Legehennenstall bietet Platz für 2'000 Bio Legehennen und rund zehn Hähne. Während die Hühner fast täglich ein Ei legen, sorgen die Hähne für Ruhe in der Herde.

Zum grosszügigen Stall gehört ein gedeckter Aussenklimabereich und ein ungedeckter, befestigter Auslauf zu welchem unsere Hühner täglich Zugang haben. Während der Vegetationszeit und sofern es die Witterung zulässt, geniessen unsere Hühner den täglichen Auslauf auf die Weide. Diese umfasst eine grosszügige Fläche von 1 ha Wiese. Bäume bieten Schatten und schützen unsere Hühner vor Greifvögeln.

 

Ziegen

Laura, Lina und Luna unsere drei weiblichen Ziegen sind im Moment im Stall & Laufhof. Ab Frühjahr sind sie wieder auf der Wiese und der Hühnerweide. Wir wollen ihre natürliche Neugierde nutzen: die Ziegen sollen Feinde wie Greifvögel und Füchse von der Hühnerweide fernhalten. Dies, indem sie bei Besuchern ganz einfach nachschauen gehen. 😊 Sind wir gespannt, ob es klappt!

Aufzuchtrinder

In der ehemaligen Milchviehscheune halten wir bis zu 23 Aufzuchtrinder. Wir ziehen für unsere Berufskollegen Milchvieh- und Mutterkuhkälber auf. Die Tiere kommen etwa halbjährig zu uns. Mit circa 28 Monaten, vor dem ersten Abkalben, gehen die Rinder zurück auf Ihre Herkunftsbetriebe. Während der Vegetationszeit, von Frühling bis Herbst sind sie hauptsächlich auf der Weide. Die älteren Tiere verbringen den Sommer auf der Alp und die jüngeren Tiere bleiben auf dem Betrieb. Im Winter oder wenn die Rinder aufgrund schlechter Witterung im Stall sind, haben sie freien Zugang zum befestigten Auslauf auf der Nordseite der Scheune.

Futter produzieren und Lebensräume schaffen

Acker und Grünland

In wechselnder Fruchtfolge betreiben wir auf einigen Parzellen Ackerbau. Auf die Fruchtfolge wird grossen Wert gelegt, um den Krankheits- und Unkrautdruck möglichst gering zu halten.

Aktuell bauen wir Winterweizen, Futtermais, Futterhafer und Kunstwiese an.
Der Weizen wird im Sommer gedroschen, bei diesem Ernteprozess werden die Weizenkörner vom Stroh getrennt. Die Weizenkörner werden zu Mehl verarbeitet. Das Stroh verkaufen wir als Einstreumaterial.
Der Mais wird im Herbst geerntet und zu Silomais oder Maiswürfeln verarbeitet und verkauft. Mais ist sehr energiereich und wird beispielsweise an Milchkühe oder Masttiere verfüttert.
Das Gras der Kunstwiese mähen wir und stellen Dürr – und Silagefutter her.

Das Grünland nutzen wir als Weide für unsere Rinder oder zur Dürrfutterproduktion. Ein Teil nutzen wir als Winterfutter für unsere Rinder, der Rest wird verkauft.

Rund 12% unserer Flächen sind als Biodiversitätsförderflächen in Form von Ökowiesen, Streue und Obstbäumen ausgewiesen. Diese Flächen dienen als Rückzugsort für alles was kreucht und fleucht. Die Ökowiesen dürfen das erste mal ab dem 15. Juni geschnitten werden. Jeweils mindestens 10% der einzelnen Ökoflächen und der Streue bleiben bei jedem Schnitt stehen.

Was können wir für Sie tun

unsere Adresse

Elisabeth & Philipp Schönenberger
Hölzli 518
9512 Rossrüti

+41 79 382 44 03
info@karlshof.ch

Senden Sie uns eine Nachricht

So finden Sie uns

Karlshof
Hölzli 518
9512 Rossrüti